Autos Adé

01.06.2017 | Frankfurt, Deutschland


Das Klingeln des Weckers riss uns um 6 Uhr aus dem viel zu kurzen Schlaf. Dann hieß es wieder einmal Sachen packen und sichergehen, das nichts von Interesse in den Autos verbleibt. Langsam trudelten auch andere Teams auf unserem Parkplatz ein, der zugleich auch Abgabeort unserer Rallye-Autos war. In letzter Sekunde kamen auch die offiziellen Lotsen, die uns zunächst in unseren Autos mit dem Gepäck zum Terminal beachten, bevor sie sie zum für uns nicht zugänglichen Rallye-Parkplatz brachten.

Wir sind inkl. Drohne relativ reibungslos durch die unzähligen Flughafen-Sicherheitskontrolle gekommen und haben dann entspannt am angenehmen, ruhigen und geräumigen Gate auf unseren Abflug gewartet.

In Deutschland wurden wir sehr herzlich von Elisabeth, einer Freundin von Carsten, empfangen, die uns sogleich einen Shuttle-Service nach Stuttgart bot. Leider mussten wir uns auf dem Parkplatz von Carsten selbst trennen, da er direkt den Zug zu einer Hochzeit nehmen musste.

 






TEILEN

0 Kommentare zu diesem Eintrag

Einen Kommentar hinterlassen:

Name:
Email:
Kommentar: